Weiblichkeit bunte Blumen Inner Gardening

Ein weit­er­er Schw­er­punkt mein­er Inner Gar­den­ing Arbeit ist Female Empow­er­ment: die weib­liche Urkraft deut­lich­er zu spüren und zu nutzen, die ganz speziellen Fähigkeit­en, die Frauen aus­macht, zu stärken. Als Grün­derin, als Unternehmerin, als Chefin, als Fre­undin, als Mut­ter, als Tochter, als Schwest­er, als Part­ner­in, als Kün­st­lerin, als Macherin. Ich bin eine Moon Moth­er nach Miran­da Gray und biete Womb Bless­ings und Womb Heal­ings an.

Was das bedeutet? Knüpfe bewusst Net­zw­erke beru­flich­er und pri­vater Art, fördere Sis­ter­hood statt Stuten­bis­sigkeit und stärke dein Zyk­lus­be­wusst­sein. Nutze bewusst die unter­schiedlichen Qual­itäten der ver­schiede­nen Zyk­lus­phasen. Übe dich in Selb­st­für­sorge. Sei dir dein­er eige­nen Ressourcen und Gren­zen bewusst, kom­mu­niziere sie klar und fokussiert. Stärke die eige­nen Wurzeln. Feiere dein Frau-Sein!

Es war wirk­lich sehr schön entspan­nend und anre­gend. Tat­säch­lich kon­nte ich heute mit etwas „Frieden“ schließen, wo ich schon länger nicht mehr weit­er wusste!

Dankeschön :-)”

Michaela zum inner Gar­den­ing Acht­samkeitsabend für Grün­derin­nen in der Grün­derin­nen­zen­trale berlin, Juli 2020

Gründerin — das eigene Unternehmen zum Blühen bringen

Aus eigen­er Erfahrung als Social Entre­pre­neurin und Grün­derin ein­er mehrfach aus­geze­ich­neten gGmbH weiß ich, dass es beson­ders als Grün­derin wichtig ist, sich in Selb­st­für­sorge zu üben. Die eige­nen Ressourcen zu ken­nen, zu stärken, Selb­st­mit­ge­fühl zu spüren und Gren­zen zu set­zen. Erfolge als solche wahrzunehmen und zu feiern, statt ein­fach weiterzumachen. 

Als Grün­derin weißt du oft nicht, wo dir bei all den To-dos der Kopf ste­ht, die Lernkurve ist steil und ein hohes Maß an Flex­i­bil­ität ist gefragt. Eine eigene Acht­samkeit­sprax­is kann dir dabei helfen, einen kühlen Kopf zu bewahren und den Fokus nicht zu ver­lieren. Die Inner Gar­den­ing Tech­nik vere­int klas­sis­che Acht­samkeits- und Med­i­ta­tion­sübun­gen mit Übun­gen zur Visu­al­isierung- und Selb­stre­flex­ion. Ein beson­der­er Fokus liegt auf dem The­ma Selb­st­für­sorge. Du lernst im 1:1 Coach­ing oder in der Gruppe konkrete, prak­tis­che und ein­fache Übun­gen, die du gut in deinen All­t­ag als Grün­derin inte­gri­eren kannst

vollmond weiblichkeit

Mondschwester — spüre die weibliche Urkraft

Mond­schwest­ern aller Altersstufen tre­f­fen sich, oft­mals an Voll- oder Neu­mond in Roten Zel­ten, in Frauentem­peln, zu weltweit­en Womb Bless­ings oder pri­vat­en Tre­f­fen. Sie verbinden sich in einem geschützten Raum bei beson­deren Zusam­menkün­ften unter Frauen, Fre­undin­nen, Ver­wandten oder Unbekan­nten, online oder offline, um sich gegen­seit­ig zu stärken. 

Bei diesen Tre­f­fen stärkst du deine weib­liche Urkraft und dein Ver­trauen, verbind­est dich mit der Kraft der anderen Frauen, lässt dich in einem geschützten Raum unter­stützen und hörst zu und wirst gehört. Du medi­tierst, singst, tanzt, kannst kreativ sein, isst und trinkst gemein­sam. Du darf­st dich ein­brin­gen oder ein­fach da sein und gemein­same Kör­per­ar­beit machen. Egal, wo im Leben du ger­ade stehst, egal, wie es dir ger­ade geht, du bist willkommen.

“Es war bewe­gend schön <3.”

There­sa zum Red Tent Inner Gar­den­ing im Frei und Sein in Berlin, Feb­ru­ar 2020
Das Dear Ther­a­pist Pod­cast Video Inter­view auf youtube mit mir auf Jas­min Schottt Car­val­heiros Pod­cast. Du kannst das Inter­view auf auch Spo­ti­fy , Apple Music oder Jas­mins Web­site anhören.

Kontakt

Aktuelle Ter­mine find­est Du hier. Du hast noch Fra­gen, oder möcht­est gerne mal zu einem Tre­f­fen kom­men? Dann melde Dich, ich freue mich!